Neuigkeiten
Termine
Mitbestimmung
Kontakt

Apache 207 – Lyriker von Weltrang?

Apache 207– Lyriker von Weltrang

Artikel

Leandra Jerchel

Um Deutschrap kommt man im Moment nicht herum. Ob in den Charts, im Radio oder auf Partys – Deutschrap scheint omnipräsent. Die Künstler benennen sich wild nach Zahlen, denen mal mehr, mal weniger Bedeutung zugemessen wird. Zwischen 187, 102 und 207 den Überblick zu behalten, fällt als Laie zunächst schwer. Doch wer wirklich mitreden möchte, muss sich dieser Herausforderung stellen. In einem verzweifelten Versuch „hip und jung“ zu bleiben (das wohlgemerkt mit 19 Jahren), habe ich angefangen, Apache 207 zu hören.

Zunächst schien mir seine Musik unglaublich banal und langweilig, bis ich einige Tage später feststellen musste, dass ich einen hartnäckigen Ohrwurm von „Roller“ hatte. Also fingen meine Freunde und ich schließlich an, „ironisch“ Apache zu hören.

Die Wahrheit ist aber, dass man Musik ganz schlecht ironisch anhören kann. Wir mussten uns eingestehen, dass wir tatsächlich gerne Apache 207 hören, was für uns als Rockkonzertgänger und Indiediscofans eine schwere Verletzung unserer musikalischen Ehre darstellte.

Doch der gebürtige Ludwigshafener wuchs uns ans Herz. In seinen Liedern werden die Musikgenres Eurodance, Straßenrap und Cloud Rap so kombiniert, dass sie einem mindestens eine Woche nicht aus dem Kopf gehen. Sein bis heute erfolgreichster und wohl auch bekanntester Song ist der Top-10-Hit „Roller“.

Sanft aber bestimmt startet der Song mit der rhetorischen Frage: „Warum f***t ihr Kopf, Kopf?“ Anschließend erklärt das lyrische Ich, dass es Gucci-Sandalen nur „aus Trotz, Trotz“ trägt. Hier lässt sich eine starke Parallele zwischen lyrischem Ich und dem Autor feststellen: auch Apache 207 trägt häufig Gucci-Sandalen in Kombination mit weißen Socken. Was im Allgemeinen als Modesünde und maximal uncool angesehen wird, ist spätestens seit ihm im Trend. Darüber äußert das lyrische Ich eine gewisse Verständnislosigkeit in dem es in der darauffolgenden Zeile sagt: „Trotzdem machen sie mir nach, kann's nicht glauben.“

Im fünften Vers spricht das lyrische Ich dann endlich zum ersten Mal über seine „Wespe“. Gemeint ist hiermit die beliebte Moped-Marke Vespa. Aber warte mal? Mopeds und Deutschrap? Macht Apache jetzt nicht nur Socken in Sandalen sondern auch noch Rollerfahren zum Nonplusultra der Coolness? Ein gleichwohl erfrischender Text in einem Meer von sprachlich diskriminierenden Liedern. Liebevoll bezeichnet das lyrische Ich sein Fortbewegungsmittel als sein „Baby“.

Kann es denn sein, dass wir es vielleicht zum ersten Mal in der Geschichte von deutschem Straßenrap mit einem Lied zu tun haben, das weder rassistisch, sexistisch noch homophob ist? Eine einfache Liebeserklärung an Mopeds ohne Verherrlichung von Gewalt?

Doch zu früh gefreut. In Vers elf beginnt das lyrische Ich einen „Eins-gegen-Eins“-Kampf zu beschreiben, also, dass zwei Personen miteinander kämpfen ohne Hilfe einer Drittperson. Es wird beschrieben, wie der Gegner seinen „Bro“ ruft. Ein ähnliches Motiv findet sich in der zweiten Strophe wieder, in der das lyrische Ich jemanden dazu auffordert, seinen „Papi“ zu holen. In Fachkreisen des Rap würde man so ein Verhalten als ‚whack‘, also uncool und peinlich, bezeichnen.

Die Szenerie wechselt erneut: nun befindet sich das lyrische Ich wieder auf seinem Roller. „Cruis’ mit offenen Haaren und hinter mir sitzt eine Bitch like Barbie“.

Und da ist sie auch schon: Die gute alte Entmenschlichung von Frauen. Das lyrische Ich vergleicht eine Frau mit Barbie, wodurch unrealistische Schönheitsideale wacker vorangetrieben und die Frau mit einer Puppe ohne eigenen Willen gleichgesetzt wird.

Unweigerlich ist die Aufforderung „Let’s go, Barbie“ in der darauffolgenden Zeile eine Anspielung auf das Lied „Barbie Girl“ von Aqua, welches jene entmenschlichte Darstellung von Frauen kritisiert.

Aber egal, denn jetzt fährt das lyrische ich „mit Siebzig auf eure Party“. In der ‚Hook‘ (coole Hip Hop Bezeichnung für Refrain) geht die Erzählung weiter. Sobald die Party erreicht ist, „machen die Leute Fotos und ihre Taschen platzen“. Was mit „Taschen platzen“ gemeint ist, kann ich euch bis heute nicht genau erklären, aber es ist bestimmt cool und gangstermäßig. Es ist aber auch nicht so wichtig, denn das lyrische Ich erklärt, dass all’ diese Aufmerksamkeit gar nichts mit ihm macht, denn „Apache bleibt gleich“. Ein Satz der stolze zehn Mal in einem knapp zweieinhalb minütigen Song vorkommt, immer gefolgt von dem simplen, aber dennoch aussagekräftigen „brrm brrm“, um das Motorgeräusch eines Rollers zu imitieren.

Des Weiteren verhöhnt das lyrische Ich Personen, die „von Koks und Messerstechereien“ sprechen, denn „sie müssen los, wenn unsere Roller wieder schreien“. Auffällig ist der Wechsel von einem lyrischen Ich zum lyrischen Wir. Aus dem Apache-ähnlichen lyrischen Ich wird eine bedrohliche Rollergang. Diese letzten zwei Zeilen der Hook drücken eine Form von Spott gegenüber Möchtegern-Gangstern aus. Der Autor möchte damit ausdrücken, dass man nicht gefährlich und krass wird, indem man allen erzählt wie gefährlich und krass man ist. Lieber sollte man tatsächlich krass sein, also sich prügeln und Drogen verkaufen. Hm, na ja okay.

Dieses Motiv bleibt auch in der zweiten Strophe erhalten, wobei der Dichter hier noch eine Prise Selbstinszenierung als großer Macker reinstreut. In den letzten Zeilen der zweiten Strophe lässt Apache noch einmal sein ganzes lyrisches Können in seinem – meiner Meinung nach – besten Reim erahnen. Der Dichter hatte die clevere Idee, das Wort „Radio“ am Ende der vorletzten Zeilen mit den Ausruf „Da-Di-Oh“ zu kombinieren, um so einen kunstvollen Reim zu erschaffen. Sehr Gelungen! Abschließend folgt das Outro. Das Outro sind lediglich vier “brrm”, damit man ja nicht vergisst, dass es in dem Lied ja eigentlich um Roller geht.

Apache 207 ist unumstritten einer der größten deutschen Lyriker unserer Zeit. Kaum einer schafft es mit seiner Kunst, uncoole Sachen, wie Socken in Sandalen und Roller so beliebt zu machen, wie er. Das kürzlich veröffentlichte Lied „Fame“ lässt erhoffen, dass Kinderlieder das nächste große Ding werden.

Es zeigt vor allem noch einmal sehr eindeutig, dass Apache machen kann was er will, Geld verdienen, Roller fahren, Frauen objektifizieren, Kinderliedzeilen singen, denn er bleibt gleich. Und vor allem bleiben seine Texte gleich: sexistisch, homophob und Gewalt verherrlichend, wie die seiner männlichen Mitstreiter. Schade eigentlich.

Wie findest du Apache 207?

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Login

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise: Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website: Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website? Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten? Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben, hierbei werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs 1 DSGVO verarbeitet. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten? Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Ebenfalls Nutzen wir die Daten zur Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit den Nutzern.

Informationen zu Kommentaren und Beiträgen
Wir löschen Anfragen und Beitrgäge, sofern diese nicht mehr erforderlich sind.
Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen, E-Mail und Name auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 DSGVO gespeichert. Dies erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Arten der verarbeiteten Daten:
Bestandsdaten (z.B. Namen)
Kontaktdaten (z.B. E-Mail Adresse, Telefonnummer)
Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Auswahl)
Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Zugriffszeiten)
Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte Informationen, IP Adressen)

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten? Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern. Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie im entsprechenden Abschnitt dieser Datenschutzerklärung. Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz: Der/die Verantwortliche nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website:
Peter Rein
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.
Anger 10
99084 Erfurt
Telefon: 0361 66 38 22 26
E-Mail: kontakt@lkjthueringen.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o.ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (Datenschutzbeauftragter@lkj-thueringen.de). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Löschung unaufgefordert zur Verfügung gestellter personenbezogener Daten
Alle uns unaufgefordert zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten (z.B. Bewerbungen, Anschreiben mit personenbezogenen Daten) werden von uns nicht gespeichert oder anderweitig verarbeitet sondern sofort und ohne Rückmeldung an den Absender unwiderruflich gelöscht.

3. Datenschutzbeauftragter
Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter
Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt:

Jonas Brozatus
Telefon: 0361-349480366
E-Mail: Datenschutzbeauftragter@lkj-thueringen.de

4. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt. Server-Log-Dateien Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
• Browsertyp und Browserversion
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer URL
• Hostname des zugreifenden Rechners
• Uhrzeit der Serveranfrage
• IP-Adresse
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.
Löschung unaufgefordert zur Verfügung gestellter personenbezogener Daten
Alle uns unaufgefordert zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten (z.B. Bewerbungen, Anschreiben mit personenbezogenen Daten) werden von uns nicht gespeichert oder anderweitig verarbeitet sondern sofort und ohne Rückmeldung an den Absender unwiderruflich gelöscht.
Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs.1 DSGVO.

Widerspruchsrecht
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Ein Projekt der:

gefördert durch:

LKJ Thüringen e.V.
FreistaatT hüringen