Neuigkeiten
Termine
Mitbestimmung
Kontakt

Rom I - zwischen Nachtzug, antiken Mauern und Verkehrslärm

Ein Reisetagebuch von Lisa Katharina Wilschewski

Rom. Eine Stadt, die uns Geschichten von antiken Kaisern erzählt, während wir, umhüllt von den Düften der Restaurants nach Pizza und Pasta versuchen, uns einen Weg durch die hektischen Rollerfahrer und hupenden Autos zu bahnen. Auf der Via dei Fori Imperiali, zwischen Kolosseum und Altare della Patria läuft unsere Gruppe durch Menschenmengen, die mir so noch nie begegnet sind.

Einige Stunden zuvor sitzen wir aufgeregt im ICE nach München, noch ohne Verspätung. Wir sind gespannt auf die Tage in Rom, die vor uns liegen. Einige Zeit später, immer noch im ICE, bleiben wir plötzlich stehen. Um uns herum, Schienen, Schotter, Wald. Spannende Aussicht für einen ungeplanten Aufenthalt. Nach ca. zehn Minuten geht es weiter – bis wir wenig später schon wieder stehen bleiben und es im Inneren des Zuges ein bisschen verschmort riecht. Nach einigen Minuten fahren wir weiter, der verschmorte Geruch im Zug bleibt allerdings.

Kaum am Münchener Hauptbahnhof angekommen, rennen wir zum Gleis 9 in der Hoffnung, unseren Nightjet nach Rom, trotz der Verspätung unseres vorherigen Zuges, noch zu kriegen. Einige Minuten vor Abfahrt erreichen wir komplett aus der Puste unseren Wagen und steigen ein. Im Inneren des Wagens kommt ein wenig Hogwarts-Feeling auf. Es fehlt nur noch die Hexe, die im Hogwarts-Express Süßigkeiten verteilt. Leider gibt es für mich weder Süßigkeiten noch eine gute schlafreiche Nacht, denn als ich meine Augen aufschlage, ist es zu meiner Enttäuschung noch dunkel. Die rhythmischen Geräusche des fahrenden Zuges sind das Einzige, das ich neben der Musik durch meine Kopfhörer noch wahrnehme.

Nach weiteren schlaflosen Stunden leuchtet der Himmel in orange, während die Sonne aufgeht. Durch die aufziehenden Wolken wird der Himmel über der italienischen Po-Ebene leider schnell grau. Um Punkt 7.30 Uhr klopft es an unserer Tür, ein Zugbegleiter bringt 6 Tabletts mit zwei steinharten Brötchen, etwas Erdbeermarmelade und Butter in unser Abteil. Dazu gibt es für mich einen grünen Tee. Im Liegewagen riecht es nach Kaffee. Die Brötchenverspeisen wir, während italienische Landschaften an uns vorbeiziehen, bis wir gegen 10 Uhr den Bahnhof Roma Termini erreichen. Nach dem Aussteigen aus dem ruhigen Abteil unseres Liegewagens ist das Erste, was ich bemerke, die Hektik, welche am gesamten Bahnhof herrscht. Menschen rennen zu ihren Zügen, Handys an ihren Ohren. Wir bahnen uns einen Weg durch das Gebäude, bis wir schließlich auf dem Piazza dei Cinquecento stehen und zum ersten Mal in die Atmosphäre der Stadt eintauchen. Hupende Autos, knatternde Roller- der Geruch der Abgase umhüllt uns auf dem Weg zu unserem Hotel. Auf dem Weg gehen wir an der deutschen Botschaft vorbei, wenige Meter später erreichen wir unsere Unterkunft für die nächsten fünf Nächte. Doch unsere Zimmer sind noch nicht bezugsfertig und so müssen wir unsere Koffer in einem einzelnen Raum abstellen.

© Lisa Katharina Wilschewski

©  Lisa Katharina Wilschewski

© Lisa Katharina Wilschewski

© Lisa Katharina Wilschewski

Ungefähr eine halbe Stunde später stehen wir an der Metro-Station Castro Pretorio und fahren mit der Linie B zur Station „Colosseo“, direkt neben dem Kolosseum. Das erste Bauwerk, das unsere Gruppe erblickt, ist das antike Amphitheater im Zentrum , dessen Mauern in den leicht bewölkten Himmel Roms ragen. Auf dem Weg zum Trevibrunnen kommen wir am Altare della Patria, einem riesigen Denkmal aus weißem Marmor vorbei, welches uns mit seiner Größe fast erschlägt. Nach einigen Fotos vom Denkmal gehen wir weiter über den vielbefahrenen Piazza Venezia.

Nach einigen Minuten kommen wir an unserem Ziel, dem Trevibrunnen, an. Touristen umschwärmen den Brunnen, durch die vielen Stimmen, die in den unterschiedlichsten Sprachen durcheinanderreden, hört man das Wasser des Brunnens rauschen. In kleineren Gruppen bahnen wir uns einen Weg zum Brunnen, bis wir durch einen Pfiff aufschrecken. Zwei Frauen, gekleidet in blauer Uniform, pfeifen mit einer Trillerpfeife, um Touristen davon abzuhalten, sich auf die Mauer am Rand des Brunnens zu setzen. Eine etwas fragwürdige, aber wohl effektive Methode, wie ich finde. Allerdings scheint sie zu wirken, denn nach dem Pfiff sitzen für ein paar Minuten keine Menschen mehr auf der Mauer.

Nachdem wir uns von den Feinheiten der Figuren haben beeindrucken lassen, gehen wir weiter, um das nächste Wahrzeichen Roms zu sehen. Die spanische Treppe erstreckt sich über der Piazza di Spagna und führt zur Kirche Santa Trinità dei Monti. Auch hier begegnen uns wieder Frauen, die mit ihrer Trillerpfeife versuchen, die Touristen vom Sitzen auf der berühmten Freitreppe abzuhalten, da dies seit 2019 offiziell verboten ist.

Die Suche nach einem Lokal, in dem wir zu Mittag essen können, führt uns durch schmale Gässchen. Ein mediterranes Flair durchzieht die mit Kopfsteinpflaster belegten Straßen. Schließlich finden wir ein Lokal und lassen uns dort unsere erste wirklich italienische Lasagne schmecken.

Nachdem wir unseren Weg zurück zur Gruppe gefunden haben, gehen wir zum Pantheon. Die Stille beim Betreten der Grabkirche von Viktor Emmanuel II. ist beeindruckend und wird nur von regelmäßigen Durchsagen einer mechanisch klingenden Stimme, die in mehreren Sprachen zur Ruhe in der Kirche auffordert, durchschnitten. Wenn man in der Kirche seinen Blick nach oben schweifen lässt, erblickt man ein Loch im Dach. Dies ist nicht verglast oder Ähnliches, sondern vollkommen offen und es kann ohne Probleme in die Kirche regnen. Sollte dies der Fall sein, so wird das Wasser von Mitarbeitenden in eine kleine Vertiefung im Boden der Kirche geschrubbt.

Nach unserem Besuch im Pantheon machen wir uns auf den Weg in Richtung Hotel und entdecken durch Zufall die Chiesa di Sant‘ Ignazio di Loyola, eine Kirche, die sich durch die Besonderheit auszeichnet, dass sie keine echte Kuppel, sondern nur eine gemalte Kuppel besitzt. Mithilfe der Perspektive wurde an der Decke der Effekt erzeugt, dass man sich unter einer Kuppel befindet, in Wahrheit ist diese jedoch nur gemalt.

Um ca. 16 Uhr geht es für uns erst einmal ins Hotel, um unsere Zimmer zu beziehen. Unser Viererzimmer ist sehr schön, modern eingerichtet und wir haben endlich die Möglichkeit, auf weicheren Matratzen als im Zug zu liegen.

Gegen Abend heißt es dann noch mal: Raus aus den Federn! Die kapitolinischen Museen warten an diesem Abend auf uns, im goldenen Licht des lauen römischen Abends laufen wir wieder vom Kolosseum zum Altare della Patria. Wir passieren den kapitolinischen Hügel, dort sind wir auch schon an unserem Ziel, den Museen, angekommen. Durch die Säle des Konservatorenpalastes vorbei an wertvollen Ausstellungsstücken wie z. B. der Statue der Wölfin, die laut der Legende Romulus und Remus säugte oder dem Reiterstandbild des Marc Aurel, geht es für uns durch die Museen. Neben dem riesigen Reiterstandbild, überlebensgroß, wirkt und fühlt man sich wie ein Zwerg. Nachdem wir alle Räume der Paläste erkundet haben, gehen wir zurück ins Hotel, wo ein spannender erster Tag endet. Während mir die Augen zufallen, höre ich den Verkehr auf der Straße unterhalb unseres Fensters.

© Lisa Katharina Wilschewski

© Lisa Katharina Wilschewski

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Login

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise: Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website: Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website? Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten? Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben, hierbei werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs 1 DSGVO verarbeitet. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten? Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Ebenfalls Nutzen wir die Daten zur Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit den Nutzern.

Informationen zu Kommentaren und Beiträgen
Wir löschen Anfragen und Beitrgäge, sofern diese nicht mehr erforderlich sind.
Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen, E-Mail und Name auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 DSGVO gespeichert. Dies erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Arten der verarbeiteten Daten:
Bestandsdaten (z.B. Namen)
Kontaktdaten (z.B. E-Mail Adresse, Telefonnummer)
Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Auswahl)
Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Zugriffszeiten)
Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte Informationen, IP Adressen)

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten? Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern. Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie im entsprechenden Abschnitt dieser Datenschutzerklärung. Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz: Der/die Verantwortliche nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website:
Peter Rein
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.
Anger 10
99084 Erfurt
Telefon: 0361 66 38 22 26
E-Mail: kontakt@lkjthueringen.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o.ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (Datenschutzbeauftragter@lkj-thueringen.de). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Löschung unaufgefordert zur Verfügung gestellter personenbezogener Daten
Alle uns unaufgefordert zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten (z.B. Bewerbungen, Anschreiben mit personenbezogenen Daten) werden von uns nicht gespeichert oder anderweitig verarbeitet sondern sofort und ohne Rückmeldung an den Absender unwiderruflich gelöscht.

3. Datenschutzbeauftragter
Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter
Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt:

Jonas Brozatus
Telefon: 0361-349480366
E-Mail: Datenschutzbeauftragter@lkj-thueringen.de

4. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt. Server-Log-Dateien Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
• Browsertyp und Browserversion
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer URL
• Hostname des zugreifenden Rechners
• Uhrzeit der Serveranfrage
• IP-Adresse
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.
Löschung unaufgefordert zur Verfügung gestellter personenbezogener Daten
Alle uns unaufgefordert zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten (z.B. Bewerbungen, Anschreiben mit personenbezogenen Daten) werden von uns nicht gespeichert oder anderweitig verarbeitet sondern sofort und ohne Rückmeldung an den Absender unwiderruflich gelöscht.
Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs.1 DSGVO.

Widerspruchsrecht
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Ein Projekt der:

gefördert durch:

LKJ Thüringen e.V.
FreistaatT hüringen